my two cents

freischreiben

Ich bin kürzlich, keine Ahnung mehr warum, über die Frage gestolpert, ob und warum, oder ob nicht und warum nicht man als Lehrer anonym bloggen sollte. Während ich die Argumentation der anonymen Blogger durchaus nachvollziehen kann, kam das für mich… Weiterlesen »freischreiben

Gedankengeröll II

Noch immer nicht die Ruhe für längeres Bloggen, also wieder Auslagerung von Gedanken-Bruch hier. Genervt: die Nase voll vom Distanzunterricht. Lese immer nur von Beispielen, wo alles so super klappt, dass andere Lehrer dringend davon lernen müssten, oder von den… Weiterlesen »Gedankengeröll II

Gedankengeröll

Keine rechte Muße zum Bloggen, generell dank Distanzunterricht zu viel vor verschiedenen Bildschirmen, aber den Kopf voller Gedanken-Bruchstücke, die aus Platzgründen ausgelagert werden müssen, also hier. Blogbeitrag zu hybriden Teams im Wechselunterricht angefangen, jetzt kein Wechselunterricht mehr. Bleibt unvollendet mangels… Weiterlesen »Gedankengeröll

Ihr Kinderlein kommet

Mit Beginn der Schulschließungen im Frühjahr habe ich mit Interesse und Erstaunen beobachtet, wie Teile meiner digitalen Filterblase in Verzückung geraten sind. Nun gehe es endlich los mit der Digitalisierung von Schule und Unterricht. Und wenn man es nur richtig… Weiterlesen »Ihr Kinderlein kommet

Standortbestimmung

Aus verschiedenen Gründen und durch verschiedene Menschen beeinflusst denke ich in den letzten Wochen immer öfter über meine Gesundheit nach. Und darüber, wie viel nach noch gut 20 Jahren Lehrerleben wohl davon übrig sein wird. An schlechten Tagen befürchte ich,… Weiterlesen »Standortbestimmung

Der Berg kreißte und gebar …

… einen Bildungspakt. Fast zwei Jahre hat der Schulausschuss meines Landkreises die Schulen und Eltern in Atem gehalten.Die Schulen haben sich und ihre Besonderheiten zweimal vor den Mitgliedern des Ausschusses und der Fraktionen präsentiert, eine kreisweite Elternbefragung wurde durchgeführt, mehrfach… Weiterlesen »Der Berg kreißte und gebar …

Aus. Zeit.

Die letzte Wochen waren anstrengend. Merkwürdig anstrengend, ohne dass ich – anders als zum Beispiel in der Zeugniszeit vor den Sommerferien – sagen könnte, was genau denn so kräftezehrend ist. Mich erschreckt das. Denn zu diesem Zeitpunkt des Jahres dürfte… Weiterlesen »Aus. Zeit.