Unterricht

Was fehlt

Einige Vorzüge des Lehrerlebens treten in diesen Wochen der Schulschließung noch deutlicher zutage; ich merke durchaus, dass ich die Vorzüge einer freien Zeiteinteilung genieße. Und auch manche Home-Office-Aufgabe wird vom gemütlichen Sofa aus erledigt.

Aber!

Korrekturen und Tipps im Fernunterricht, egal ob per Videokonferenz oder als Textnachricht, ersetzen doch niemals den echten Unterricht.
Mir fehlen

  • die üblichen Rituale,
  • die kleinen Scherze zwischendurch,
  • die kurzen Augenkontakte beim Blick in die Runde,
  • die leisen Murmeleien manchmal im Hintergrund,
  • die dann manchmal nötigen schnellen Ermahnungen,
  • das “Aha” im Blick der Schüler, wenn sie etwas verstanden haben,
  • die ratlosen Blicke, wenn sie mich noch nicht verstanden haben,
  • die kurzen Gespräche vor Beginn der Stunde und beim Hinausgehen,

Lehrer sein ist eben doch viel mehr als Lernstoffanbieter zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.