Allgemein

  • 30.04.2023 – auf und ab

    Mon­tag und Dien­stag waren Eltern­sprech­tage, zwei Tage, die mich immer schaf­fen.
    Ob wohl ich – abge­se­hen von den fünf Sekun­den, in denen ein Vater bemän­gelt hat, dass er gerne täglich informiert würde, wenn Hausauf­gaben fehlen – nur nette Gespräche hat­te, in denen selb­st über eingeschränk­tes Arbeits- oder Sozialver­hal­ten des …

  • 29.04.2023 – Enttäuschungen

    Seit eini­gen Jahren wer­fen wir für Eltern und Kol­legium in Dien­st­be­sprechun­gen und Work­shops zur Schu­len­twick­lung Hochglanz-Folien an die Wand, auf denen von Sinnhaftigkeit, Selb­st­ständigkeit, Pro­jek­to­ri­en­tierung und Eigen­ver­ant­wor­tung die Rede ist.

    Ver­gan­gene Woche hat dann der Chef auf die Bitte ein­er Kol­le­gin hin zwei Kar­ton „Collabora”-Sichtschutzwände für Tests und Klasse­nar­beit­en bestellt.

    Ein …

  • 27.04.2023 – Falsch gegendert

    Dass es 2023 noch einen Girls- und Boys-Day mit sog­ar geschlechter­ge­tren­nten Teil­nah­mebescheini­gun­gen gibt, finde ich anachro­nis­tisch bis peinlich.

    Meine Mäd­chen machen, was sie wollen, und wenn das Labor, Baustelle oder Dach bedeutet, hält sie das nicht ab. (Bei den Jungs sieht es anders aus oder hört sich zumin­d­est anders an, …

  • 25.04.2023 – uff

    An manchen Tagen ist dieser son­st ja recht fam­i­lien­fre­undliche Lehrerberuf nichts für die Fam­i­lie.
    Gestern und heute waren Eltern­sprech­tage und nach rund 20 Gesprächen mit 20 ver­schiede­nen Erwach­se­nen über 20 ver­schiedene Kinder habe ich abso­lut keine Worte mehr übrig und will nie­man­den mehr sprechen – auch nicht Frau und Kind.…

  • 24.04.2023 – gefunden

    Jet­zt ist auch die Mütze wieder da!

    Nach einem ein­samen Woch­enende am Straßen­rand hat sie sich mir heute früh trä­nen­nass vor’s Rad geworfen.

    Jet­zt ist sie gewaschen und schläft friedlich auf der war­men Heizung.

  • 19.04.2023 – dies und das

    Seit Anfang der Woche habe ich endlich wieder Inter­net im Büro und kann sog­ar druck­en, aber E‑Mails kann ich noch immer nicht ver­schick­en.
    Jet­zt schreibe ich E‑Mails am Rech­n­er, spe­ichere sie im Entwürfe-Ord­n­er, gehe dann ins Web, öffne den Web­mail­er und sende sie von dort aus ab.
    Der externe IT-ler, …

  • 21.04.2023 – Ver­loren und gefunden

    An einem Tag zweimal etwas zu ver­lieren ist auch eine Kun­st.
    Zu Übungszweck­en habe ich auf der Heim­fahrt meine dünne Mütze ver­loren, nach­dem ich sie in der Sonne abgenom­men und in die Tasche gesteckt habe – oder eben auch nicht.
    Der­maßen geübt habe ich dann durch die dümm­st­mögliche Aktion – …

  • 15.04.2023 – schreiben und lesen

    Während ich hier noch damit beschäftigt bin, mich im neuen Blog-Lay­out häus­lich einzuricht­en und neben­bei darüber sin­niere, was ich mit der neuen Frei­heit, wieder schreiben zu kön­nen, wie ich mag, anfan­gen kön­nte, fällt mir ein Gedicht Mascha Kalékos in die Hände:

    Wie Janus zeigt zuweilen mein Gedicht
    Seines Ver­fassers dop­peltes Gesicht:

  • Frage­bo­gen 2021

    Habe diesen Frage­bo­gen bei Jens Scholz ent­deckt und exper­i­men­tiere ja gerne auf diesem Blog mit solchen Fund­stück­en herum, auch wenn vieles davon Ein­tags­fliege geblieben ist. (Das hier wäre dann aber immer­hin eine Einjahresfliege.)

    Zugenom­men oder abgenom­men? Ich fürchte, zum Jahre­sende wieder zugenom­men. Ich bin Frust-Nasch­er, der an schlecht­en Tagen abends …